| Start | Auto | DADC im TV | Supporte uns |
Ruhrpott - Dakar - Banjul

Die Rally für den guten Zweck

Bis zu 50 Teams warten in Dresden auf den Startschuss zur wohl verrücktesten Rallye der Welt. Nur wenige Fahrer, die die rund 7.200 Kilometern zurücklegen wollen, haben eine genaue Vorstellung von dem, was sie wirklich erwartet.

Und das in uralten Autos, die alles andere als wüstentauglich waren. Mühevoll und mit viel Motivation wurden die Boliden für dieses große Abenteuer aufgearbeitet.

Die Rallye Dresden-Dakar-Banjul oder auch “Diesel and Dust Challenge” ist eine Charity Veranstaltung. Die Rallye führt mit mehr als 7.200 km über zwei Kontinente – quer durch sieben Länder. Von Deutschland aus führt der Weg über Frankreich, Spanien, Marokko, Mauretanien, Senegal nach Gambia.

Endlich in Gambia angekommen werden die Autos versteigert

Der Erlös geht an die NGO DBO, die damit die einzelnene Hilfsprojekte finanziert.

26.08.2015

Biete Rostlaube, suche Traumauto.

Die erfolgreiche Doku von VOX habe ich schon oft gesehen. natürlich muss ich ...
< weiter >

01.08.2015

Letzte News von Dezember 2011. Das ist sehr lange her und ich war immer noch nicht in Afrika.

Es würde zu weit gehen, jetzt detailliert aufzuzählen, was in den letzten Jahren alles nicht geklappt hat, im Resultat hat es nicht gek...
< weiter >

01.12.2011

Wir waren fast soweit um sagen zu können, einen sehr wichtigen Punkt von der ToDo Liste streichen zu können.

Aber das war ja wohl nix.

Ein zunächste begeisterter Sponsor, völlig überzeugt und sehr bereitwil...
< weiter >

25.11.2011

Gute Neuigkeiten.

Für die Dust and Diesel Challaenge im November 2012 benötige ich viel Urlaub am Stück. Mindestens vier Wochen.

Typischerweise findet im November eines jeden Jahres die Urlaubsplanung statt. Auf die ...
< weiter >

01.06.2011

Für die Planung eher hinderlich, für mich aber äußerst förderlich, ich habe einen neuen Job.

Daher lege ich das Projekt für 2011 erst einmal auf Eis, da ich in diesem Jahr keinen Urlaub bekomme.

< weiter >


Ältere Beiträge

> 10.06.2010
> 05.01.2010
> 04.01.2010
> 01.01.2010